wecon.it-consulting
SDM-Buch

(Kurz-)Rezension zum
SDM-Buch von Martin Rost

Wer sich mit dem Thema Datenschutz beschäftigt, wird in Deutschland früher oder später auch über das Standard-Datenschutzmodell (SDM) stolpern. Das SDM wird nicht immer positiv bewertet, was jedoch oft an mangelndem Verständnis zum SDM und nicht am SDM selbst liegt.

Damit will Martin Rost mit seinem Buch "Das Standard-Datenschutzmodell (SDM)" aufräumen, das bereits im Dezember 2022 im Springer Verlag erschienen ist.

BTW: Eine längere Rezension von mir wird in Kürze auch in der Zeitschrift "Datenschutz und Datensicherheit - DuD" erscheinen, daher beschränke ich mir hier auf die wesentlichen Aspekte.

Martin Rost gelingt in seinem Buch meines Erachtens nach zweierlei: Er beschreibt zum einen -tlw. recht pointiert- die Grundzüge und Grundanforderungen des (modernen) Datenschutzes. Und er illustriert die Konzepte des SDM mit (praxisnahen) Beispielen. In beiden Bereichen werden die Leser*innen des Buchs zudem kontinuierlich anhand von Beispielaufgaben angehalten, das Gelesene nochmals zu vertiefen und zu reflektieren.

Und so gelingt Martin Rost eben meines Erachtens nach auch zweierlei: Er schafft es, jedem -auch den vermeintlichen Experten- einen Blick auf die Grundlagen des Datenschutzes zu geben. Und er gibt alle Interessierten einen Einblick in das SDM und legt damit gleichzeitig die Grundlage, Missverständnisse bzgl. des SDM zu vermeiden und das SDM erfolgreich anwenden zu können.

Niemand sagt, dass Datenschutz einfach ist. Niemand sagt, dass die Umsetzung des SDM einfach ist. Aber "Beginnen kommt vor gewinnen!":  ein Grundverständnis der Thematik ist als initialer Schritt stets unabdingbar. Denn nur was man wirklich verstanden hat, kann man sinnvoll beurteilen und richtig umsetzen.